Korsika: Mikrocamper Sommer (Tagebuch)

Wir starten unsere Reise nach Korsika am Freitag. Christian nutzt den Vormittag, um noch einige Besorgungen zu machen und das Auto zu beladen, während ich noch bis nachmittags arbeite. Mit dem Feierabend ist der Urlaub dann eingeläutet. Die noch notwendigen Sachen packen wir relativ schnell zusammen und fahren noch am Abend los in Richtung Süden.

Korsika: Mikrocamper Sommer

Auf dieser Reise geht es für uns auf eine Insel im Süden. Das klingt erstmal unspektakulär. Doch unser Reiseziel vereint Gebirgslandschaften, die zu Outdoor-Aktivitäten und faszinierenden Fernblicken einladen, mit paradiesischen Küstenlandschaften und malerischen Regionen. Die Rede ist hier von der französischen Insel Korsika.

Ostsee-Umrundung: Mikrocamper Sommer (Tagebuch)

Klar macht man sich vorher Gedanken und sammelt Ideen, wohin man reisen möchte. Die Entscheidung fiel auf den Norden Europas. In 3 Wochen sollte es doch möglich sein, die Ostsee einmal zu umfahren. Doch nicht nur das Umfahren an sich sollte im Mittelpunkt der Reise stehen.

Nico Schnee und sein Sprung nach Korsika

Eigentlich war Schweden das erste geplante Ziel mit unserem umgebauten Land Rover Dirscovery 3. Leider oder Glücklicherweise lernten wir kurz vor der Abreise einen Züchter für Französische Wasserhunde (Barbet) aus der Schweiz kennen. Da wir schon seit fast zwei Jahren mit dem Gedanken spielen unsere Herde um einen solchen kleinen lockigen Freund zu erweitern, war klar, dass wir der Schweiz einen Besuch abstatten müssen. Nun ist der Weg von Mitteldeutschland über die Schweiz nach Schweden ein nicht zu vernachlässigender Umweg von ca. 1200 km. Also planten wir kurzfristig um und fuhren über die Schweiz gen Süden nach Korsika

Lofoten: Mikrocamper Sommer

Unberührte Natur, entlegene Fischerdörfer, tiefe Fjorde, einsame Strände umgeben von majestätischen Bergen. Und all das weit nördlich des Polarkreis. Diesmal zwar ohne Nordlichter aber dafür mit den Vorzügen der Mitternachtssonne.

Nelson Lakes Nationalpark: Trekking Sommer

Dichte Wolken bilden sich am Himmel als wir unser Auto auf dem Mount Robert Carpark abstellen.
Was ist passiert? Gerade eben war doch noch strahlender Sonnenschein…
Naja, was solls, schließlich gibt es kein schlechtes Wetter und wir sind ja auch nicht aus Zucker – Pullover raus, Regenjacke einpacken und dann auf zur Angelus Hut (1650 m).

Harzer Hexenstieg: Trekking Sommer

Mitten in Deutschland liegt einer der schönsten Wanderwege der Republik: Der Harzer Hexenstieg.
Mit einer Gesamtstrecke von 150km führt der Fernwanderweg von Osterode bis nach Thale. Dabei verbindet er zauberhafte Orte mit weitestgehend unberührter Natur und Einblicken in die Geschichte des Harzer Bergbaus.

Mulde: Kajak Sommer

Die Mulde ist bei weitem nicht so bekannt, wie Elbe, Donau, Isar und co. – Warum eigentlich? Wir waren unterwegs auf einem der unterschätzen Flüsse Deutschlands: Der Mulde

Greifensteine: Klettern Sommer

Das Klettern an den Greifensteinen hat Tradition– bereits vor 100 Jahren machten sich Kletterer an den Felsen zu schaffen. Ging es damals noch vor allem um die Vorbereitung für größere Touren in den Alpen, gelten heute offiziell sechs der sieben Greifensteine als eigenständiges Klettergebiet.

Tromsø – Narvik: Kajak Winter

Jedes Jahr ziehen die Orcas vor der Küste Norwegens Richtung Süden. Sie folgen den Heringsschwärmen entlang des Golfstroms bis zu deren Laichgebieten auf der Höhe von Ålesund.
Die Nähe zum Festland bietet die einzigartige Möglichkeit die Wale in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen.
… und genau das wollen wir tun – jedoch nicht mit einem Whale – Watching – Boot, sondern mit dem eigenen Kajak…