Korsika: Mikrocamper Sommer (Tagebuch)

Wir starten unsere Reise nach Korsika am Freitag. Christian nutzt den Vormittag, um noch einige Besorgungen zu machen und das Auto zu beladen, während ich noch bis nachmittags arbeite. Mit dem Feierabend ist der Urlaub dann eingeläutet. Die noch notwendigen Sachen packen wir relativ schnell zusammen und fahren noch am Abend los in Richtung Süden.

Corsica: Microcamper Summer (Travel Journal)

We start our trip to Corsica on Friday. While Christian uses the morning to run a few errands and load the car, I had to work until the afternoon. The end of the working day marks the beginning of the holiday. We pack up the necessary things relatively quickly and leave for the south in the evening.
Since the ferry is not booked until Sunday, we can relax. By car, we cover a distance below Munich. In the area around Rosenheim we look for a place to sleep by the river Inn.

Korsika: Mikrocamper Sommer

Auf dieser Reise geht es für uns auf eine Insel im Süden. Das klingt erstmal unspektakulär. Doch unser Reiseziel vereint Gebirgslandschaften, die zu Outdoor-Aktivitäten und faszinierenden Fernblicken einladen, mit paradiesischen Küstenlandschaften und malerischen Regionen. Die Rede ist hier von der französischen Insel Korsika.

Corsica: Microcamper Summer

This trip takes us to an island in the south. That sounds unspectacular at first. But our destination combines mountain landscapes, which invite you to outdoor activities and fascinating views, with paradisiacal coastal landscapes and picturesque regions. We are talking about the French island of Corsica.

Ostsee-Umrundung: Mikrocamper Sommer (Tagebuch)

Klar macht man sich vorher Gedanken und sammelt Ideen, wohin man reisen möchte. Die Entscheidung fiel auf den Norden Europas. In 3 Wochen sollte es doch möglich sein, die Ostsee einmal zu umfahren. Doch nicht nur das Umfahren an sich sollte im Mittelpunkt der Reise stehen.

Circumnavigation of the Baltic Sea: Microcamper Summer

Sweden and Norway are beautiful countries to which it is worth travelling. Their varied and picturesque landscapes have something mystical about them and the untouched nature makes you wonder. Fjords and lakes that lie in rugged landscapes, magical valleys surrounded by peaks, wide tundra areas where snow can still be found on the highest points and remote small towns.
The countries of Central Europe are also a desirable destination with their vast areas of untouched nature. We want to explore these enchanting countries and capture as many impressions as possible. From the combination of the states that lie by the sea, we create a tour that takes us around the Baltic Sea in 3 weeks.

Ostsee-Umrundung: Mikrocamper Sommer

Schweden und Norwegen sind wunderschöne Länder, in die es sich zu reisen lohnt. Ihre abwechslungsreichen und malerischen Landschaften haben etwas Mystisches und die unberührte Natur bringt einen zum Staunen. Fjorde und Seen, die in zerklüfteten Landschaften liegen, magisch wirkende Täler umringt von Gipfeln, weite Tundragebiete, auf dessen höchsten Punkten noch Schnee zu finden ist und abgelegene kleine Ortschaften.
Die Länder Mitteleuropas sind ebenso ein erstrebenswertes Reiseziel mit ihrem weiten Flächen unberührter Natur. Wir wollen diese bezaubernden Länder erkunden und möglichst viele Eindrücke einfangen. Aus der Kombination der Staaten, die am Meer liegen, erstellen wir eine Tour, die uns in 3 Wochen um die Ostsee fahren lässt.

Kenial e.V.

Frau Joh ist eine begeisterte Kletterin. Eine ihrer Reisen im Jahr 2015 führt sie nach Kenia. Dort will sie die Berge beklettern und etwas zurück geben an die Kinder vor Ort. Die Frage ist: „Wie kann ich hier in meiner Hightech-Sportjacke klettern und die Kinder da unten haben nicht einmal Schuhe?“ Daraus wird die Idee, dass sich Athleten, Sportler und Reisende einsetzen können, die Situation von Kindern vor Ort zu verbessern.

Kenial e.V.

Ms Joh is an enthusiastic climber. One of her trips in 2015 will take her to Kenya. There she wants to climb the mountains and give something back to the local children. The question is: “How can I be climbing here in my high-tech sports jacket and the kids down there don’t even have shoes?” From this moment the idea emerges that athletes, sportsmen and travelers can commit themselves to improving the situation of local children.

Nico Schnee und sein Sprung nach Korsika

Eigentlich war Schweden das erste geplante Ziel mit unserem umgebauten Land Rover Dirscovery 3. Leider oder Glücklicherweise lernten wir kurz vor der Abreise einen Züchter für Französische Wasserhunde (Barbet) aus der Schweiz kennen. Da wir schon seit fast zwei Jahren mit dem Gedanken spielen unsere Herde um einen solchen kleinen lockigen Freund zu erweitern, war klar, dass wir der Schweiz einen Besuch abstatten müssen. Nun ist der Weg von Mitteldeutschland über die Schweiz nach Schweden ein nicht zu vernachlässigender Umweg von ca. 1200 km. Also planten wir kurzfristig um und fuhren über die Schweiz gen Süden nach Korsika

Nico Schnee and his dive into Corsica

Actually Sweden was the first planned destination with our converted Land Rover Dirscovery 3, but unfortunately or luckily we met a breeder for French Water Dogs (Barbet) from Switzerland shortly before our departure. Since we have been thinking about adding such a small curly friend to our herd for almost two years, it was clear that we would have to pay Switzerland a visit. Now the way from Central Germany via Switzerland to Sweden is a not to be neglected detour of about 1200 km. So we changed our plans at short notice and drove south via Switzerland to Corsica.