Why it’s good to be outdoors

“Nature is the best therapy.”
… I come across this quote while browsing the web. A modern lettering in front of a hip landscape shot … which I also believe to have seen as background for “Carpe diem” …
But ok – nature as a therapy! How does it work?

Warum es gut tut draußen zu sein

„Nature ist die beste Therapie.“
….auf diesen Satz stoße ich zufällig im Netz. Ein hipper Schriftzug vor einer hippen Landschaftsaufnahme…die ich auch schon mal als Hintergrund für „Carpe diem“ gesehen zu haben glaube…
Aber gut – die Natur als Therapie! Was ist da dran?

Between foolishness and boredom

Getting on an adventure means always taking on risks. We dare something new, something whose outcome we can hardly or cannot foresee:

Zwischen Leichtsinn und Langeweile

Ein Abenteuer ist immer auch ein Wagnis. Wir wagen etwas Neues, etwas, dessen Ausgang wir schwer oder garnicht vorhersehen können: Wird uns das Rezept gelingen, dass wir noch nie zuvor ausprobiert haben?

How to find an adventure under every rock

If you are looking for the kick or the adventure, it seems like you have to invest more and more money to experience anything at all.
When asked “What are we going to do at the weekend?” More and more the answer is “Oh, nothing special. I have no money!”.

Die Kunst unter jedem Stein ein Abenteuer zu sehen

Auf der Suche nach dem Kick oder dem Abenteuer scheint es, als ob man immer mehr Geld investieren müsste, um überhaupt etwas zu erleben.
Auf die Frage „Was machen wir am Wochenende?“ kommt immer öfter „Och, nichts Besonderes. Ich habe kein Geld!“.

Scheitern als Chance

Wir lieben Erfolgsgeschichten.
Geschichten von Menschen, die es – trotz einer Vielzahl an Hindernissen zum Trotz – ganz nach oben geschafft haben. Geschichten von strahlenden Siegern auf den Treppchen, Oscar-Gewinnern und Erstbegehern … „Die haben es geschafft!“

Failure as a chance

We love success stories.
Stories of people who, despite a multitude of obstacles, made it to the top. Stories of radiant winners on the podium, Oscar winners, and first ascenders …
“They did it!”

Wie man mit Angst umgeht

Sie versteckt sich unterm Bett und in der Dunkelheit, überkommt uns in großer Höhe oder während einer Klausur. Mal als Spinne, mal als enger Fahrstuhl, mal als Mathelehrer

How to deal with fear

It hides under the bed and in the darkness, it comes over us at high altitude or during a retreat. Sometimes as a spider, sometimes as a tight elevator, sometimes as a math teacher

Komfortzone

Was für ein wohliges Wort! Es klingt nach weichen Kissen, Wärme und dem Geruch von Zimt – kurzum: paradiesisch!
Warum zur Hölle möchte mir also alle Welt weiß machen, dass ich genau diesen Ort verlassen soll?

Comfort zone

What a nice word! It sounds like soft pillows, warmth and the smell of cinnamon – in short: heavenly!
So why the hell everyone wants to tell me that I should leave this place?