Chimborazo national park Day 5

We still don’t know what “Grande animale” was but it spared us! However, the muscle aches not. I feel pain in my whole body as I crawl out of the tent. The great view of the Chimborazo compensated only briefly. Christian, on the other hand, seems fine, he is washing his hair with water from the river. For such an extreme degree of hygiene, I don’t feel ready today. We filter water and cook tea. After that, we will continue but very slow today!!! My legs are hurting and they feel heavy.

Chimborazo Nationalpark Tag 5

Was auch immer „Grande animale“ auch ist…es hat uns verschont! Der Muskelkater allerdings nicht. Ich sterbe tausend Tode als ich aus dem Zelt krieche. Der tolle Blick auf den Chimborazo entschädigt nur kurz. Christian scheint es nicht so schlimm getroffen zu haben. Er wäscht sich sogar die Haare! Für ein solch extremes Ausmaß an Hygiene fehlt mir der Elan. Wir filtern Wasser und kochen Tee. Dann geht es los. Heute seeehr laaangsam. Meine Beine sind schwer wie Blei.

Chimborazo national park Day 4

I slept really bad. The blankets were itchy. Have slight pain on the Achilles tendon. Christian has some pain in his knee. But anyway… finally there is a shower here! With warm water!! IT is sooo good!!!

Chimborazo Nationalpark Tag 4

Habe schlecht geschlafen. Die Decken haben gekratzt. Habe beim Auftreten leichte Schmerzen an der Achillessehne. Christian tut die Kniescheibe weh. Aber egal: es gibt hier eine DUSCHE! Mit WARMEM Wasser! Es ist der Himmel!!

Chimborazo national park Day 3

We filter the water from a pump in a village. 6 liters for both of us. I am starting sweating and it’s still in the morning. just before we are packing the tent to start our hiking day. After a while, we are entering the National Park “Reserva de Produccion Faunistica Chimborazo“.

Chimborazo Nationalpark Tag 3

Wir filtern Wasser aus der Dorfpumpe. 3 Liter für jeden. Mir wird ordentlich warm. Bauen das Zelt ab und laufen los. Kommen ins Naturschutzgebiet „Reserva de Produccion Faunistica Chimborazo“. Hier steht der Vulkan Chimborazo.

Chimborazo national park Day 2

In the morning we wake up early. Next to our tent are cows. No idea where they came from! We pack our stuff and start hiking. We follow the track uphill. In the end of the day, it will be 600-meter elevation!

Chimborazo Nationalpark Tag 2

Wachen vom Krähen eines Hahnes auf. Neben unserem Zelt stehen Kühe. Wir packen zusammen und machen uns auf die Socken. Es geht steil bergauf. Machen 600 Höhenmeter.

Chimborazo national park Day 1

We take the bus from Guayaquil to Guaranda, our starting point. The drive takes about 4 hours. Already 1 hour after departure I need a toilet. I go to the driver. He doesn´t speak any English or German…I start a very emotional spectacle to show him how urgent it is.

Chimborazo Nationalpark Tag 1

Wir fahren mit dem Bus von Guayaquil nach Guaranda, unserem Startpunkt. Die Fahrt dauert gute vier Stunden. Schon nach Stunde 1 meldet sich meine Blase. Ich gehe vor zum Fahrer, der leider weder deutsch noch englisch versteht.

Chimborazo Nationalpark

Mein Puls rast und ich schnappe nach Luft. Alles an mir tut weh. Wir sind auf 4308 Meter. Ich war noch nie zuvor auf so einer Höhe! Wir machen eine Pause. Mein Puls beruhigt sich ein wenig und ich kann wieder tief durchatmen.

Chimborazo national park

My pulse is racing as I snap for air. Every inch of my body hurts. We are at 4,308 meters above the sea level. I´ve never been in such an altitude before! We stop hiking and taking a break. My pulse calms down and I´m able to take a deep breath.