von Tromsø nach Narvik Tag 10

Wir sind voll drin im Paddel-Modus: Ohne Probleme überwinden wir eine 15km Querung … und das trotz hoher Wellen (etwa 1,50m). Unterwegs sehen wir einen Schweinswal. Leider ist der Wellengang zu stark, um die Kamera hervor zu holen. Gegen Nachmittag erreichen wir Engenes, ein winziges Dorf. Wir sind relativ erschöpft und wollen uns eine Unterkunft suchen. Viel Auswahl haben wir nicht – so gut wie alles hat geschlossen. Per Zufall treffen wir auf einen Mann, der Ferienhäuser vermietet. Da die leider sehr groß (für sechs Personen) und luxuriös sind, kosten sie einiges…180€ pro Nacht – zu zweit ein ordentlicher Betrag. Der Mann ist allerdings bereit, uns für die Hälfte des Preises übernachten zu lassen .. es ist schließlich keine Saison und der Andrang ist mehr als überschaubar (eigentlich nicht vorhanden). Also gut – wir lassen uns auf den Deal ein. Da wir nicht mehr so viel Bargeld haben, bezahlt Martin mit Karte … er probiert es zumindest: Unser Vermieter hat sein Kartenlesegerät erst kurz vorher umgestellt und verweigert nun den Dienst. Schlussendlich geben wir dem Mann alles Bargeld, das wir haben – umgerechnet gerade mal 20€. Glück gehabt.

crossing the fjord
Fjordüberquerrung ©Martin Hoffmann

arrow_backarrow_forward

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s