von Tromsø nach Narvik Tag 6

Nach der gemütlichen Nacht im Warmen fällt uns der Aufbruch schwer. Aber es nützt alles nichts: Nach der extrem kurzen Strecke gestern müssen wir heute wirklich weiter.
Das Wetter ist auch deutlich freundlicher als gestern und es ist warm (um die 0 Grad). Unser Gastgeber gibt uns zum Abschied noch einen wertvollen Hinweis: Wir sollen auf die Gezeiten achten. In der Engstelle zwischen Insel und Festland, die wir heute passieren, gibt es nämlich starke Gezeitenströmungen. Diese sind so stark, dass ein Kajak nicht gegen sie ankommt. So warten wir auf das Eintreten der Flut, bevor wir durch die Engstelle paddeln. Alles läuft nach Plan. Sogar die Sonne zeigt sich. Wir paddeln gute 16 Kilometer.
Gegen Abend zelten wir unter perfektem Sternenhimmel. Es wird kalt (unter -10 Grad), während die Luftfeuchtigkeit zunimmt.

Martins hands after a day in his gloves
Martins Hände nach einem Tag in seinen Handschuhen ©Martin Hoffmann

arrow_backarrow_forward

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.