Kungsleden Tag 6

Da wir gestern unser Tagesziel nicht erreicht haben, wird die heutige Wegstrecke 4 km länger als geplant. Das heutige Etappenziel ist die Alesjaure. Wir räumen die Hütte auf und machen uns auf den Weg. Nach dem ersten Kilometer bemerken wir eine neue Materialpanne: die Befestigungsklammer von Jarno´s Skifellen ist abgefallen. Er fährt zurück um sie zu suchen. Christian und ich warten solange im Windsack. Eine gute Entscheidung: heute ist es sehr windig und bedeckt (dafür aber deutlich wärmer als gestern: nur -4 Grad). Zum Glück findet Jarno die Schnalle relativ schnell und wir können ohne große Zeiteinbußen weiter laufen. Zur Mittagszeit erreichen wir die Basic Hut, in der wir eigentlich die letzte Nacht hätten verbringen wollen. Wir machen eine ausgiebige Pause. Der Wind frischt auf. Wir laufen wieder über einen gefrorenen, langgestreckten See. An seinem Ende können wir schon die Hütte ausmachen. Doch der Schein trügt: die Alesjaure ist noch wesentlich weiter entfernt als gedacht. Wir haben das Gefühl auf der Stelle zu laufen. Die weiße Landschaft bietet keinerlei Anhaltspunkt für Entfernungen. Kurz vor Sonnenuntergang erreichen wir schließlich die Hütte. Die liegt gemeinerweise auf einer Anhöhe. Wir kämpfen uns die letzten Meter nach oben. Dort wartet bereits der Hüttenwart auf uns. Wir werden herzlich empfangen. Die Alesjaure ist sehr groß: über 50 Betten stehen zu Verfügung. Heute sind wir jedoch die einzigen Gäste. Wir werfen den Ofen an und essen Abendbrot…
…und dann sind sie auf einmal da: Nordlichter!!

arrow_backarrow_forward

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s